„Bildung ist keine Vorbereitung auf das Leben. Bildung ist das Leben selbst.“
John Dewey

Certified Etiquette Trainer – Hospitality Industry in China (SHB)

Die Weiterbildung Kunst und Kommunikation ist eine intensive Schulung Ihrer indivduellen, kreativen Fähigkeiten für eine lebendige Erweiterung Ihrer Lebens- und Berufssituation. Sie ist ein praxisorientierter Studiengang und schafft die grundlegende Qualifaktion für eine berufliche Tätigkeit in den Arbeitsbereichen
Kunsttherapie in der Prävention
Malerei (Basisstudium – Entwicklung eines individuellen WegeMalerei (Basisstudium – Entwicklung eines individuellen Weges)
Seminarleitung (Kursarbeit – Kunst)
Supervision (Persönlichkeitsentwicklung durch Wahrnehmungsprozesse in der künstlerischen Arbeit)
Kunst und Kommunikation in der Arbeitswelt (Gestaltungsarbeit im sozialen Raum)
Biographiearbeit (Lebenswege - Krisenbewältigung – Neuorientierung)
Basis-Studium – 1. Jahr
Kunsttherapie (Grundlagenarbeit)
Arbeitsweisen und Techniken der Malerei (Handwerkliche Kompetenz)
Farben (Die Farben – ihre psychischen Wirkungen)
Kompositionskunde (Der Dialog von Bild und Lebensgestaltung)
Kommunikation durch Kunst (Bildnerische Arbeit als Sprachmedium)
Bilddiagnostik (Wahrnehmungsschulung
Haupt-Studium – 2. Jahr
Kunsttherapie in der Prävention
Malerei (Vertiefung der individuellen, künstlerischen Fähigkeiten)
Konfliktforschung (Ursachen – Ausweitung – Folgen - Lösungswege durch die künstlerische Arbeit)
Mythos und Gegenwart (Bedeutung und Sprache der Urbilder)
Kunstgeschichte und Kulturentwicklung (Weltbild – Menschenbild - Dialog im Wandel)
 
Meisterklasse – 3. Jahr
Kunsttherapie (Wege der Anwendung in Prävention und Rehabilitation)
Perspektive Praxis (Kunst im sozialen Raum - Gruppenorientierte Projektarbeit)

China ist eine der größten Weltwirtschaftsmächte, das Business boomt schon seit drei Jahrzehnten und es hat Deutschland inzwischen in vielen Gebieten überholt: Exportweltmeister und Reiseweltmeister. Doch in Sachen Qualität und Etikette hat Deutschland oft noch einen Wettbewerbsvorsprung. Viele Schulen und Hotels in China verlangen westliche Etikette. Eine Ausbildung „Made in Germany“ hat einen hohen Stellenwert. Deshalb bringen das TAKT & STIL Seminar-Institut, Dragon Business und das STI kiu nun die Ausbildung direkt nach China. Fach- und Führungskräfte im Hotelfach erhalten eine professionelle Ausbildung mit Hochschulzertifikat, um das Personal in westlicher Etikette zu schulen. Die Module der Ausbildung setzen sich zusammen aus Umgangsformen und Auftrittskompetenz, Service und Tischetikette, Kommunikation, moderner Erwachsenenbildung und Interkultureller Kompetenz. Damit kann die hohe Nachfrage an geschulten Etikette-Experten in China teilweise gedeckt und multipliziert werden.

 

Modul 1: Moderne Erwachsenenbildung 



Modul 2: Kommunikation
  • Stimme, Sprachtechnik, Lautstärke …
  • Empathie: Mit Takt und Einfühlungsvermögen punkten
  • Statt Floskeln ernst gemeinte Formulierungen! Negative/positive
  • Korrespondenz im Netz, E-Mail, Facebook
  • Kundenorientiert telefonieren
  • Smalltalk - Die Kunst des kleinen Gesprächs und der Diplomatie
  • Gäste psychologisch richtig ansprechen
  • Höfliches Englisch
  • Typische Kommunikationsprobleme
  • Umgang mit Beschwerden 

 

Modul 3: Umgangsformen und Auftrittskompetenz
  • Zeitgemäße Umgangsformen, eine kurze Historie.
  • Wo stehe ich selbst – was weiß ich (noch/schon)?
  • Westliche Etikette im 21. Jahrhundert (Soziokulturelle und ethische Hintergründe)
  • Wer legt die Regeln fest?
  • Termine vereinbaren - Follow Ups, Flexibilität, proaktiv sein
  • Die Magie des ersten Eindrucks – Eigenbild/Fremdbild, die eigene kulturelle Prägung
  • Körpersprache interpretieren, einsetzen und nutzen
  • Distanzzonen - wie nah ist zu nah? Wie vermeiden Sie ungewollten Körperkontakt?
  • Begrüßen und anreden – Titel, Status und Rangordnung
  • Floskeln, ernst gemeinte Formulierungen + übertriebene Höflichkeit
  • Placement/Sitzordnung in Besprechungen
  • Business Dresscode, Stil, Farbe, Statussymbole
  • Kleiderempfehlungen bei Business-Events
  • Aktuelle Höflichkeitsstandards speziell für Frauen

 

Modul 4: Service und Tischetikette
  • Wein- und Speisenkenntnisse
  • Stilvolles Verhalten bei Tisch
  • Besonderheiten bei westlichen Gerichten
  • Kundenbetreuung und Loyalität
  • Businesslunch und Dinner
  • Die Erwartungshaltung des internationalen Gastes
  • Sitzordnungen

 

Modul 5: Interkulturelle Kompetenz
  • Kulturdimensionen und kulturelle Standards
  • Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz
  • Grundlegende Unterschiede kultureller Werte und Denkweisen zwischen Ost und West (Eigen- und Fremdbildreflexion, Stereotypisierung)
  • Landeskundlicher Überblick der westlichen Nationen (Themen und Länder nach Absprache)
    • Was wünschen sich internationale Gäste
    • Europäische Gäste (deutschsprachige Länder, andere Länder auf Anfrage)
    • Amerikanische Gäste (USA)
    • Arabische Gäste
    • Russische Gäste
  • Reiseverhalten, Hotelauswahl, Zimmerausstattung
  • Erwartungen der Gäste bei Frühstück, Speisekarte und Getränken
  • Essverhalten
  • Kommunikation

Credit Points Hochschulzertifikat "
Certified Etiquette Trainer – Hospitality Industry in China (SHB)"
5 Credit Points (1 Credit Point entspricht einem zeitlichen Arbeitsaufwand durch Präsenz-, Selbstlern-, Praxis- und Transfertage von 30 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten)


Kontakt Anmeldung Ausbildung & Termine
TAKT & STIL und Dragon Business, Schwäbisch-Gmünd
KOSTENLOSES BERATUNGSGESPRÄCH
Gerne besuchen wir Sie und stellen Ihnen unsere Leistungen vor.